AUSTRITT aus der EU Überparteiliches VOLKSBEGEHREN

Unterstützungserklärung EU Austritt_Seite_3 Kopie

Weil Österreichs Bürger nicht länger als Melkkuh für die „Rettung“ des TEURO und der Banken-Mißwirtschaft herhalten wollen!

Immer höhere Milliardenzahlungen für „Brüssel“ – das Faß ohne Boden – bedeuten eine kalte Enteignung der Bürger-Einkommen. Stattdessen Wieder-Eintritt in die funktionierende und sparsame EFTA zur Regelung der Handelsbeziehungen.

Weil echte NEUTRALITÄT jegliche Mitwirkung an einem Militärpakt wie der EU-Armee (mit ihrem Naheverhältnis zur NATO) ausschließt – siehe Schweiz.

Weil das oberste Prinzip der EU – der grenzenlose, völlig ungezügelte FREIHANDEL – nur den Konzerninhabern dient zum Schaden von Volkswirtschaften, Natur und Gesundheit! Folgen: Verfall der Löhne, Gehälter und Pensionen, Verlust der örtlichen Nahversorgung, Lebend-Tiertransporte über riesige Entfernungen, kein (Einfuhr-) Schutz vor genmanipulierten Substanzen.

Weil mit dem Lissabon-Vertrag, der geltenden Arbeitsgrundlage der EU, die wichtigsten Prinzipien jeglicher DEMOKRATIE (zum Beispiel die Gewaltenteilung) ausgeschaltet wurden.

Nicht gewählte Kommissare bestimmen, das EU-“Parlament“ hat keine Gesetzgebungsbefugnis.

 

Wer sind die Betreiber des Volksbegehrens?

Ein überparteiliches Personenkomitée aus langjährigen Trägern und Mitarbeitern unabhängiger Bürgerinitiativen:

Inge RAUSCHER/Initiative Heimat & Umwelt,  Helmut SCHRAMM, Angestellter,  Dr. Franz-Joseph PLANK/ Tierschutzorganisation Animal Spirit,  Renate ZITTMAYR, Bäuerin,  Mag. Markus LECHNER, Finanzbeamter i.R., Inge SCHERFF, Anti-Atom-Aktivistin, u.v.a. Unterstützt wird das Volksbegehren auch vom früheren parteifreien Justizminister

Hans Richard KLECATSKY, Universitätsprofessor für öffentliches Recht in Innsbruck, und der Wiener

Rechtsanwältin  Dr. Eva Maria BARKI, spezialisiert auf Menschen-, Nationalitäten- und Volksgruppenrechte.

Kontaktadresse: Initiative Heimat & Umwelt, 3424 Zeiselmauer, Hageng. 5, Tel. 02242/70516, ihu@a1.net.

www.eu-austritts-volksbegehren.at

Unterstützungserklärung EU Austritt_Seite_4

1. Mit der umseitigen Unterstützungs-Erklärung und einem amtlichen Lichtbildausweis (Paß, Personalausweis,

Führerschein) zu den üblichen Parteienverkehrszeiten in das Gemeindeamt bzw. magistratische

Bezirks amt Ihres Hauptwohnsitzortes gehen.

2. Dort die mitgebrachte Unterstützungs-Erklärung vor dem Beamten unterschreiben und nach erfolgter

Bestätigung durch die Behörde dieses Original-Formular wieder umgehend an uns retour senden.

Zur gültigen Unterzeichnung von Volksbegehren sind alle österreichischen Staatsbürger berechtigt, die das 16.

Lebensjahr vollendet haben. Sobald mindestens 8.460 (ein Promille der Gesamtbevölkerung) gültige Unterstützungs-

Erklärungen vorliegen, wird vom Innenministerium die sogenannte öffentliche Eintragungswoche, das eigentliche

Volksbegehren, in ganz Österreich anberaumt.

Quelle: Wegwarte Ausgabe März 2013

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 2 Meinungen

Like Augen auf!
Folge uns!
SeitenbannerAugenauf
SeitenbannerAugenauf
Blogger gesucht!
Haben Sie Informationen, die Sie der Welt teilen wollen? Ich freue mich auf jegliche Anfragen!
Artikel
Neuigkeiten

Willkommen auf "AUGEN AUF!"
Diese Webseite dient als Plattform für alles Interessante, was wir sonst nicht erfahren würden, da viele Medien gleichgeschaltet sind und gewisse heikle Themen nicht veröffentlichen darf. Jeder der sein wichtiges Wissen verbreiten möchte kann es hier (nachdem es überprüft wurde) verbreiten.

Einfach Anmelden und los geht's!

Wer ist Online
1 Besucher online
0 Gäste, 1 Bots, 0 Mitglied(er)