Monats-Archive: März 2013

Die Folgen der langsamen Abschaffung des Bargeldes

Ein sehr wichtiger Beitrag zum Verstehen der Entstehung des Geldes aus dem Nichts und die Folgen davon. Das erklärt auch warum die Banken Pleite sind und tun so als wenn sie noch die Macht hätten.

© Alpenparlament.TV

Michael Vogt im Gespräch mit dem Erfolgsautor Andreas Popp über den neuen Anschlag auf unsere Freiheit.

Ein weiterer Baustein dieser generalstabsmäßigen Freiheitsberaubung der Menschen ist die Abschaffung des Bargeldes. Mit diesem echten Terroranschlag gegen die Völker durch das herrschende Finanzsystem wird offenbar ein Gang höher geschaltet in der angestrebten Neuordnung der Welt.

Die Gefahr: Wer in Zukunft nicht mehr im Interesse des Wahnsinns spurt, wird durch ein einfaches Abschneiden am Zahlungsverkehr in seiner Existenz zerstört. Daß wir uns längst nicht mehr in einem Rechtsstaat bewegen, ist inzwischen vielen klar geworden.

George Orwell hat mit seinem Roman «1984» schon damals unsere Zukunft voraus gesagt. Die totale Kontrolle der Menschen wird angestrebt, dafür ist jeder erfundene Vorwand recht, ob er nun Massenvernichtungswaffen, Pandemien, Klimakatastrophe oder Terrorismus heißt.

Die anvisierte Abschaffung des Bargeldes macht alle Menschen völlig abhängig von den Vorgaben der Machtsysteme und ihrer ausführenden Politiker. Man könnte den ersten Schritt einleiten, indem man in bestimmten Kaufhausketten oder anderen Unternehmen nur noch Kreditkarten akzeptiert. Man wird Ihnen dann sagen: «Sie haben natürlich die freie Wahl, wie Sie zukünftig Ihre Rechnung begleichen wollen, aber Lidl, Rewe, Edeka und Aldi haben sich entschieden, nur noch mit Karten bezahlt zu werden, ach ja und Ihr Vermieter übrigens auch…» Hier wird deutlich, daß ich irgendwann gezwungen werde, diesem System beizutreten. Man erklärt uns natürlich gebetsmühlenartig, daß der Datenschutz ganz sicher gewährleistet sei… Wie kann man einer solchen Propaganda überhaupt noch glauben?

Einige «Schlafmenschen» argumentieren sogar mit den Worten: «Sollen Die doch machen was sie wollen, denn ich habe ja nichts zu verbergen…» Diese primitive Denkstruktur entspricht ungefähr demjenigen, der behauptet: «Wer nicht zum Wählen geht, darf sich auch nicht beschweren, wenn es schlecht läuft.»

Mit der Einführung eines rein bargeldlosen Zahlungsverkehrs würde vor allem aber ein gigantisches Problem der Banken gelöst werden, deren Machenschaften kurz davor sind, allgemein bekannt zu werden: «Die Geldschöpfung aus dem Nichts». Eine Abschaffung des Bargeldes würde diese akute Konkursgefahr für die Banken eliminieren, weil niemand mehr Geld abheben könnte. Außerdem wäre es möglich, Querulanten und Miesmachern und nonkonformen Geistern das Handwerk zu legen. Willkommen in «1984». Der große Bruder wartet offensichtlich schon darauf, uns endlich zu behandeln.

Michael Vogt im Gespräch mit dem Erfolgsautor Andreas Popp («Der Währungs-Countdown» und «Brot und Spiele»)

Quelle: http://wirsindeins.wordpress.com/2013/03/27/andreas-popp-abschaffung-des-bargeldes-alpenparlament-tv/

AUSTRITT aus der EU Überparteiliches VOLKSBEGEHREN

Unterstützungserklärung EU Austritt_Seite_3 Kopie

Weil Österreichs Bürger nicht länger als Melkkuh für die „Rettung“ des TEURO und der Banken-Mißwirtschaft herhalten wollen!

Immer höhere Milliardenzahlungen für „Brüssel“ – das Faß ohne Boden – bedeuten eine kalte Enteignung der Bürger-Einkommen. Stattdessen Wieder-Eintritt in die funktionierende und sparsame EFTA zur Regelung der Handelsbeziehungen.

Weil echte NEUTRALITÄT jegliche Mitwirkung an einem Militärpakt wie der EU-Armee (mit ihrem Naheverhältnis zur NATO) ausschließt – siehe Schweiz.

Weil das oberste Prinzip der EU – der grenzenlose, völlig ungezügelte FREIHANDEL – nur den Konzerninhabern dient zum Schaden von Volkswirtschaften, Natur und Gesundheit! Folgen: Verfall der Löhne, Gehälter und Pensionen, Verlust der örtlichen Nahversorgung, Lebend-Tiertransporte über riesige Entfernungen, kein (Einfuhr-) Schutz vor genmanipulierten Substanzen.

Weil mit dem Lissabon-Vertrag, der geltenden Arbeitsgrundlage der EU, die wichtigsten Prinzipien jeglicher DEMOKRATIE (zum Beispiel die Gewaltenteilung) ausgeschaltet wurden.

Nicht gewählte Kommissare bestimmen, das EU-“Parlament“ hat keine Gesetzgebungsbefugnis.

 

Wer sind die Betreiber des Volksbegehrens?

Ein überparteiliches Personenkomitée aus langjährigen Trägern und Mitarbeitern unabhängiger Bürgerinitiativen:

Inge RAUSCHER/Initiative Heimat & Umwelt,  Helmut SCHRAMM, Angestellter,  Dr. Franz-Joseph PLANK/ Tierschutzorganisation Animal Spirit,  Renate ZITTMAYR, Bäuerin,  Mag. Markus LECHNER, Finanzbeamter i.R., Inge SCHERFF, Anti-Atom-Aktivistin, u.v.a. Unterstützt wird das Volksbegehren auch vom früheren parteifreien Justizminister

Hans Richard KLECATSKY, Universitätsprofessor für öffentliches Recht in Innsbruck, und der Wiener

Rechtsanwältin  Dr. Eva Maria BARKI, spezialisiert auf Menschen-, Nationalitäten- und Volksgruppenrechte.

Kontaktadresse: Initiative Heimat & Umwelt, 3424 Zeiselmauer, Hageng. 5, Tel. 02242/70516, ihu@a1.net.

www.eu-austritts-volksbegehren.at

Unterstützungserklärung EU Austritt_Seite_4

1. Mit der umseitigen Unterstützungs-Erklärung und einem amtlichen Lichtbildausweis (Paß, Personalausweis,

Führerschein) zu den üblichen Parteienverkehrszeiten in das Gemeindeamt bzw. magistratische

Bezirks amt Ihres Hauptwohnsitzortes gehen.

2. Dort die mitgebrachte Unterstützungs-Erklärung vor dem Beamten unterschreiben und nach erfolgter

Bestätigung durch die Behörde dieses Original-Formular wieder umgehend an uns retour senden.

Zur gültigen Unterzeichnung von Volksbegehren sind alle österreichischen Staatsbürger berechtigt, die das 16.

Lebensjahr vollendet haben. Sobald mindestens 8.460 (ein Promille der Gesamtbevölkerung) gültige Unterstützungs-

Erklärungen vorliegen, wird vom Innenministerium die sogenannte öffentliche Eintragungswoche, das eigentliche

Volksbegehren, in ganz Österreich anberaumt.

Quelle: Wegwarte Ausgabe März 2013

Gen-Futter / Biotechnologie: Tiere wissen was gesund ist – GMO und Hunger als Kriegswaffe?

Kuhr HerzGen-Technik nennt man ja jetzt Biotechnologie

1998 erntete Howard Vlieger auf seiner Farm in Maurice, Iowa, sowohl konventionellen Mais als auch die gentechnisch veränderte Bt-Variante. Er war gespannt, wie seine Kühe auf den Pestizid produzierenden Bt-Mais reagieren würden, und so füllte er die eine Seite seines fast sechs Meter langen Futtertrogs mit Bt-Mais und die andere Hälfte mit dem normalen Futter. In der Regel fraßen seine Kühe alles auf und ließen niemals Reste übrig. Als er jedoch 25 Tiere in den Pferch ließ, drängelten sich alle auf der einen Seite des Troges, in der sich der naturbelassene Mais befand. Als sie ihn aufgefressen hatten, knabberten sie noch ein wenig an dem Bt-Mais, überlegten es sich aber bald anders und entfernten sich.

Einige Jahre später nahm Vlieger gemeinsam mit vielen anderen Farmern in Ames , Iowa, an einer Wahlversammlung von Präsidentschaftskandidat Al Gore teil. Besorgt darüber, dass Gore offenbar keine Einwände gegen gentechnisch veränderte Nahrung hatte, bat Vlieger den Kandidaten um Unterstützung für ein kürzlich in den Kongress eingebrachtes Gesetz, das eine Kennzeichnung von Gennahrung verlangte. Gore antwortete, die Wissenschaftler seien der Meinung, es gebe keinen Unterschied zwischen gentechnisch veränderter und konventioneller Nahrung. Vlieger erklärte, er sei – bei allem Respekt – anderer Meinung, und beschrieb wie seine Kühe sich geweigert hatten, den gentechnisch veränderten Mais zu fressen. Am Ende der Geschichte meinte er: “Meine Kühe sind gescheiter als diese Wissenschaftler.” Im Raum brach tosender Beifall aus. Gore fragte, ob auch andere Farmer festgestellt hätten, dass ihre Tiere anders auf das transgene Futter reagierten. Ungefähr zwölf bis zehn Hände gingen hoch.
(El Gore steht nicht nur auf einer Lohnliste! Siehe wie sich dieser “Umweltschützer” die Zukunft vorstellt! Nichtwisser müssen diesem Trabanten recht geben)

“Wenn auf einem Feld Genmais und konventioneller Mais stand, dann hat das Vieh immer erst den konventionellen Mais gefressen.”
Gale Lush, Nebraska

“Ein Nachbar hat den neuen Bt-Mais angebaut. Als das Vieh auf die Felder getrieben wurde, wollte es den Mais einfach nicht fressen”.
Gary Smith, Montana

“Meine Kühe mögen den offen bestäubten Mais lieber als die Hybridsorten, aber auch die Hybridsorten schlagen den Bt-Mais noch um Längen”.
Tim Eisenbeis, South Dakota

1999 war in einem Artikel von Acres USA zu lesen, dass die Kühe sogar durch einen Zaun gebrochen und durch ein Feld mit Roundup-Ready-Mais gezogen waren, um an den konventionellen Mais zu kommen, den sie dann fraßen. Den Genmais rührte das Vieh nicht an.
GM-FREE Magazine, vol. I, no. 3, August/September 1999

Siehe auch: initiative.cc/rubriken/tiere.htm

Siehe auch Gentech in Babynahrung
Neue Krankheiten mit Gentech veränderter Nahrung?
Gentech veränderder Mais in Frankreich verboten!

Vor dem Einmarsch der Amerikaner in den Irak wurden 44 verschiedene Getreidesorten angebaut. Jetzt, mit Krediten der Weltbank, dürfen nur noch 2 Getreidesorten der Firma Monsanto angebaut werden. Wenn ein Bauer sich nicht an dieses Terrorregime hält, bekommt er keine “Starthilfe”!
Da mit entsprechendem Pflanzengift, alle Pflanzen ausser den Gen-Pflanzen absterben, werden so widerborstige Bauern auf den “richtigen Weg” gebracht!

Video: Wie Bauern zu “Leibeigenen” der Konzerne Monsanto und Co gemacht werden. In Europa wird massiv auf diese Zukunft hingearbeitet und die Schweizer Bauern? Wenn unsere Politiker weiterhin mit der Grossmacht USA “Liebkosen”, werden auch unsere Baueren wieder in die Vergangenheit vor 1291 “getrieben”!

Nachtrag vom 27.3.08: Monsanto macht Kehrwende, sie räumt Schuld ein. Dies könnte sich als Sargnagel dieses Industriezweiges herausstellen!

Wie hat es doch Henry Kissinger 1972 ausnahmsweise ehrlich formuliert: “Wer das Öl kontrolliert, kontrolliert das Land, wer die Nahrung kontrolliert, kontrolliert das Volk”.
Wird GMO als Kriegswaffe und, oder zur Rassenhygiene eingesetzt?
(Rassenhygiene/ Eugenik wird heute unter dem wissenschaftlichen Name “Soziale Biologie” verkauft!)

- Siehe auch: Wie die 3.-Weltbevölkerung in den Hunger getrieben wird.
- und Hungern für wen?
- Gehört absichtliches Verhungernlassen zum
Personenreduzierprogramm oder zur
Umsatzsteigerung der GMO-Konzerne?
- Bioethanol: Hunger für die Dritte Welt - Strahlen für Europa?
Hunger: WHO abschaffen - El Gore
Gensoja: Schweinekrankheiten und Bienensterben
- Beste Umweltschutz-Seite: Umweltinstitut München e.V.

Globalisierung und Versklavung:
Wie Terminator-Saatgut über 200’000 indische Bauern in den Selbstmord treibt! Ganz im Sinne und Geiste des Personenreduzierungsprogrammes?

Kopieren und weiter verbreiten ausdrücklich erwünscht!
Kein Verkauf.

Quelle: http://www.new-focus.ch/products.asp?CatID=13&SubCatID=124&ProdID=216

1,5 MW bis 300 MW Magnet-Kraftwerke, Selbstläufer!

300 MW-KraftwerkFreie Energie:
1,5 MW bis 
300 MW Magnet-Kraftwerke, Selbstläufer!
Alles was unsere Schweizer Politiker fordern wird hier erfüllt:
- Kein CO2, keinerlei Emissionen
- Energieeffizient (über 100% da Selbstläufer)
- Wirtschaftlichkeit

Kraftwerke, die keine Atomkraft brauchen,  kein Öl, Wasser, Kohle oder Wind usw. sind seit einigen Jahren Realität!

Professor L.I. Szabó aus Budapest begann 1980 mit der Erforschung der „Freien-Energie“. Während 20 Jahren arbeiteten an diesem Projekt bis zu 400 Wissenschaftler. Über 108 Prototypen wurden gebaut, bis die Arbeiten, in Anlehnung an Tesla, von Erfolg gekrönt wurden. Die Kosten der Forschungen betrugen über eine halbe Milliarde Dollars.

Um solch ein Kraftwerk in Betrieb zu nehmen, bedarf es lediglich eine externe Anlaufbeschleunigung. Sobald die Rotoren ihre Betriebsgeschwindigkeiten erreicht haben, sind sie Selbstläufer und produzieren bis zu 300 Mega-Watt Leistung. Die Amortisationszeit beträgt ca 3 bis 4 Jahre.

Alle Länder wurden von dieser neuen, epochalen Energiegewinnung informiert. Nebst den Regierungen wurden gezielt die Energie-Departements angeschrieben. Auch wurden an grösseren politischen Parteien, die angeblich für den Umweltschutz sind, die Informationen mit techn. Berechungen zugesandt.
Drei von diesen Kraftwerken könnten ein Atomkraftwert ersetzen. Doch die „Illuminatis“ wollen erstens, bis ins Jahr 2020,  400 bis 500 Atomkraftwerke weltweit bauen und zweitens sind die heutigen Machtapparate gegen jegliche dezentrale Stromversorgungen.
Al Gore (der Gewalttätige) mit einem Werbebutget von 300 Mio. US-Dollar (Stand 3./08) und der Kontrolle der Massenmedien, lässt sich der Volkswille sicher auf den “rechten Weg” bringen. Auch fördert dieser “Umweltschützer” das GEN-Futter und ist gegen Kennzeichnungspflicht.

Im Gegensatz zu Westeuropa und der USA, sind in China, Pakistan und Indien, sowie einigen Ländern Südamerikas solche Kraftwerke bereits in Betrieb und neue werden gebaut. (Gem. Vortrag in Sursee/Lu)

Informationen mit Leserbriefe an unsere „unhabhängige“ Presse oder Parteien werden nicht veröffentlicht oder nicht beantwortet.

Interessanter Artikel mit welchen Mitteln die Volksmeinung manipuliert wird, damit die Multis ihre Macht erhalten und ausbauen können.

In der Physik (Freie-Energie), wie auch in der Medizin (Freie-Medizin: GNM®), werden Erfindungen, die den “Illuminati” die Macht aus den Händen nehmen würden, dem einfachen Bürger vorenthalten.

Nachtrag:
Die Freude auf günstige Energie dauerte nur kurz. Die “Unberührbaren” haben dem Hersteller der Magentgeneratoren den Tarif erklärt: Diese Anlagen können nur noch geleast werden, und zwar 30% unter den örtlichen Stromtarifen. Doch der Schutz der Umwelt leidet da nicht!

Immer wieder wird in den Massenmedien verbreitet, dass es keine Freie-Energie-Maschinen gäbe. Wir fragen uns, weshalb viele der guten und informativen Web-Seiten, die sich über diese Energieart einen Namen gemacht haben und teilweise Pläne veröffentlichen, laufend mit staatlicher Duldung zensuriert werden?

Kopieren und weiter verbreiten ausdrücklich erwünscht!
Kein Verkauf!

Quelle: http://www.new-focus.ch/products.asp?CatID=30&SubCatID=158&ProdID=255

Die Natur als Erfindung

IMG_6696Guten Abend, liebe Leser!

Heute Abend stieß ich im Strom des Facebooks auf diese denkanregende Internetseite:
http://saatgutpolitik.arche-noah.at/patente-auf-saatgut

Es ist für mich unglaublich zu sehen was seitens der EU schon beschlossen wurde und was folgt …

Hier nun der Text:

Leben patentieren? Was absurd klingt, ist bereits gelebte Realität. Lebensmittelindustrie und Saatgutkonzerne setzt alles daran, um sich mit Hilfe von Patenten möglichst große Gewinne „nachhaltig“ zu sichern.

Das Europäische Patentamt (EPA) hat schon viele hundert Patente auf gentechnisch veränderte  Pflanzen gewährt und sogar damit begonnen, auch für reguläre Pflanzen, die nicht gentechnisch verändert sind, Patente zu erteilen. Dabei sind Pflanzen keine Erfindung, sondern müssen Gemeingut bleiben.

Nach wie vor ist umstritten, wie weit die Patentierung von lebenden Organismen gehen darf.

ARCHE NOAH findet das absurd. Sie auch?

Unterschreiben Sie im österreichischen Parlament die Initiative “Keine Patente auf Tiere und Pflanzen”.

Mehr Infos zur Auswirkung von Patenten auf die gentechnikfreie Saatgutarbeit finden Sie in der 2012 durchgeführten Studie der “IG Saatgut”.

Diese Seite befindet sich in Aufbau. In Kürze finden Sie hier mehr Informationen. Inzwischen besuchen Sie “No Patents on Seeds”

Wie macht man Erfolg?

Was sagt Arnold Schwarzenegger zum Erfolg?

Hier ist ein sehr inspirierendes Video von ihm:

Seine Worte sind auf alle Bereiche anwendbar!

Disharmonische Schwingungen- Was tun gegen Elektrosmog

Alexander Glogg von der Firma Fostac (www.Fostac.ch) erklärt in diesem Vortrag, was Elektrosmog ist, wo er uns begegnet und was man tun kann, um sich vor seiner schädlichen Wirkung zu schützen. Der Vortrag ist frei von Werbung für Fostac-Produkte. Er ordnet das Thema Elektrosmog statt dessen in das moderne Weltbild der Quantenphysik ein: Alles um uns und in uns ist Energie und Information. Und gerade deshalb sollten wir darauf achten, welche Energien und welche Informationen wir um uns herum zulassen.

Quelle: http://nuoviso.tv

Like Augen auf!

Folge uns!

SeitenbannerAugenauf
SeitenbannerAugenauf

Blogger gesucht!

Haben Sie Informationen, die Sie der Welt teilen wollen? Ich freue mich auf jegliche Anfragen!

Artikel

Neuigkeiten

Willkommen auf "AUGEN AUF!"
Diese Webseite dient als Plattform für alles Interessante, was wir sonst nicht erfahren würden, da viele Medien gleichgeschaltet sind und gewisse heikle Themen nicht veröffentlichen darf. Jeder der sein wichtiges Wissen verbreiten möchte kann es hier (nachdem es überprüft wurde) verbreiten.

Einfach Anmelden und los geht's!

Wer ist Online

1 Besucher online
0 Gäste, 1 Bots, 0 Mitglied(er)